Anschlagmittel prüfen Titelbild

Anschlagmittel

Leistungsüberblick:

  • Kompetente Beratung
  • Erprobtes Prüfkonzept
  • Rechtssichere Dokumentation

Beschreibung des Sachverhalts:

Wir führen die Prüfung von Anschlagmitteln sicher, kompetent und termingerecht durch.

Lassen Sie Ihre:

  • Ketten,
  • Seile und Seilgehänge,
  • (Hebe)bänder,
  • Haken,
  • Ösen,
  • Schäkel

sowie weitere Anschlagmittel von uns nach DGUV Regel 100-500 (bisher BGR 500) prüfen.

Selbstverständlich können Sie neben Anschlagmitteln auch alle weiteren Lastaufnahmeeinrichtungen, wie Lastaufnahmemittel und Tragmittel, sowie mechanische und elektrische ortsveränderliche und ortsfeste Betriebsmittel, sowie Anlagen und Maschinen prüfen lassen.
Wie häufig müssen Anschlagmittel geprüft werden?

Alle Anschlagmittel, beispielsweise Ketten, Hebebänder, Seile, Haken, Ösen und Schäkel müssen vor der ersten Inbetriebnahme sowie mindestens einmal jährlich (bei Bedarf auch öfter) von einem Sachkundigen geprüft werden. Rundstahlketten, die als Anschlagmittel verwendet werden, müssen mindestens alle 3 Jahre auf Rissfreiheit überprüft werden. Hierzu bietet sich eine zerstörungsfreie Prüfmethode an, beispielsweise die Magnetpulverprüfung.

Geprüft wird bei den Anschlagmitteln:

  • der Zustand (Verformung, Risse, Brüche, etc.),
  • der bestimmungsgemäße Zusammenbau sowie
  • die Sicherheitseinrichtungen (z.B. Bügel im Hakenmaul gegen unbeabsichtigtes Aushängen).

Lassen Sie Ihre Anschlagmittel schnell, sicher und unkompliziert überprüfen.

Freuen Sie sich auf:

  • Eine kompetente telefonische Beratung bzw. ein persönliches Gespräch vor Ort
  • Ein erprobtes Prüfkonzept, dass sich auf Ihre Anforderungen maßschneidern lässt
  • Freundliches Fachpersonal, das die vorgeschriebenen Prüfungen gewissenhaft durchführt
  • Die Kennzeichnung der Betriebsmittel mit einer langlebigen Prüfplakette bzw. Prüfspray
  • Eine gerichtsfeste Dokumentation bzw. ein Fehlerprotokoll

Bei Bedarf unterstützen wir Sie gerne auch mit folgenden Dienstleistungen:

  • Gefährdungsbeurteilungen gemäß TRBS 1111 erstellen
  • Inventarisierung der Betriebsmittel
  • Reparaturen vor Ort
  • Austausch von Ersatzteilen
Buttons einblenden
Buttons ausblenden